SPINATMUFFINS MIT ZIEGENKÄSE UND PINIENKERNEN

Zubereitung: ca. 30 Minuten | Backzeit: ca. 20 Minuten

Ergibt ca. 12 Stück | Apéro | einfach

GRIMBERGEN BLONDE

Die pikante Note der Gewürznelke des milden, obergärigen Grimbergen Blonde

kommt mit dem leichten Frischkäse erst richtig zum Tragen.

 

ZUTATEN

150 g frischer Spinat

150 g Ziegenfrischkäse

100 g rezenter Ziegenkäse

50 g Pinienkerne

100 g geschmolzene Butter

120 g Mehl

2 Eier

½ dl Vollrahm

1 EL Backpulver

½ Bund gekrauste Petersilie

2 Zweige Thymian

Salz

Pfeffer aus der Mühle

 

ZUBEREITUNG

  1. Den Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Den Spinat gründlich waschen und in reichlich kochendem Salzwasser für etwa 5 Minuten kochen. Abgiessen, mit kaltem Wasser abspülen und gut ausdrücken. Grob zerhacken und in eine Schüssel geben. Den Ziegenfrischkäse, den fein gewürfelten rezenten Käse sowie die fein gehackten Kräuter dazugeben und verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Die Eier mit dem Rahm sowie der geschmolzenen Butter mit einem Küchengerät luftig schlagen. Die Spinatmasse dazugeben und das Backpulver vermischt mit dem Mehl vorsichtig unterheben. Zuletzt die Pinienkerne – ohne Zugabe von Öl – in einer Bratpfanne goldbraun rösten, grob zerdrücken und ebenfalls zur Masse geben. Die Masse in vorgefettete Muffinformen oder in Einwegförmchen abfüllen und in der Mitte des Ofens für etwa 20 Minuten goldbraun backen.
  3. Die Zeit mit einem ersten Grimbergen Blonde genussvoll überbrücken.

 

TIPP

Der Ziegenkäse kann auch mit anderem Käse wie z. B. Kuhmilchkäse ersetzt werden.

Kochbuch als PDF herunterladen