MORCHELFONDUE MIT KÜRBIS UND RÖSTBROT

Zubereitung: ca. 20 Minuten | Backzeit: ca. 35 Minuten

Für 4 Personen | Hauptgang | mittel

GRIMBERGEN DOUBLE AMBRÉE

Das Double Ambrée mit seiner Trockenpflaumennote und dem herben

Malzaroma ist der perfekte Begleiter zum Käse und zu den Morcheln.

 

ZUTATEN

800 g Käsemischung, «moitié-moité»

(frisch geraffelt an der Käsetheke erhältlich)

30 g getrocknete Morcheln oder 150 g frische Morcheln

400 g geschälter Muskatkürbis

3 dl Weisswein, trockener Riesling oder Sauvignon blanc

750 g Körner- oder Ruchbrot

1 ½ dl heisse Bouillon

1 dl Einweichsaft der Morcheln

3 TL Maizena

2 Knoblauchzehen

½ Bund gekrauste Petersilie

2 Zweige Rosmarin

3 Zweige Thymian

Olivenöl

Salz

Pfeffer aus der Mühle

 

ZUBEREITUNG

  1. Die Morcheln in eine Schüssel geben und mit kaltem Wasser bedecken. Etwa 4 Stunden einweichen lassen. Danach abgiessen, gut abspülen und ausdrücken. Auf einem Stück Haushaltspapier abtropfen. 250 g Kürbis grob würfeln und mit wenig Olivenöl in einem kleinen Topf kurz anrösten. Mit der Bouillon ablöschen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Kürbis für 15 Minuten darin weichgaren. Mit dem Stabmixer fein pürieren und zur Seite stellen. 150 g Kürbis zu Würfeln schneiden sowie die eingeweichten Morcheln fein hacken. Die Kürbiswürfel und wenig der fein gehackten Morcheln in wenig Olivenöl in einer Bratpfanne anrösten und mit gehackter Petersilie verfeinern. Für die Garnitur zur Seite stellen.
  2. Die übrigen fein gehackten Pilze sowie den grob geschnittenen Knoblauch direkt im Caquelon in wenig Olivenöl für ein paar Minuten andünsten. Mit dem Saft der Morcheln sowie dem Weisswein ablöschen. Kurz aufkochen lassen, die Hitze reduzieren und die Käsemischung hineingeben. Unter ständigem Rühren für etwa 10 Minuten köcheln lassen. Falls die Masse zu dickflüssig sein sollte, kann man noch ein wenig Weisswein dazugeben. Zuletzt das Kürbispüree dazugeben, vermischen und das Maizena mit wenig kaltem Wasser anrühren, um das Fondue damit zu binden.
  3. Das Brot in grobe Würfel schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Mit wenig Olivenöl beträufeln und mit dem Rosmarin belegen. Im Ofen für 3 Minuten kross anrösten. Das Fondue zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit dem gehackten Thymian verfeinern und mit den gerösteten Brotwürfeln servieren.
  4. Ein Grimbergen Double Ambrée öffnen, mit Bedacht einschenken und auf das aussergewöhnliche Fondue anstossen.

 

TIPP

Für einen noch intensiveren Geschmack die Hälfte des Vacherin durch einen rezenten Tilsiter oder Appenzeller ersetzen. Was auch hervorragend passt, ist ein Stück Gorgonzola in der Fonduemischung.

Kochbuch als PDF herunterladen